ABONNIERE JETZT UNSEREN PODCAST

Bist Du bereit Deinen eigenen Podcast zu starten? Kostenloser Podcast Workshop

Schlaflos in Dubai (Update 11) – mit Überraschungsgast #715

Tom Kaules spricht mit

Überraschungsgast Annette Nehberg-Weber

Download

Schlaflos in Dubai… oder: Millionär werden in einem Jahr (11)Schlaflos in Dubai (Update 11) - mit Überraschungsgast #715 https://tomstalktime.com/

In diesem Projekt geht es darum, ob es auch heute noch möglich ist, mit einem neuen Projekt innerhalb von einem Jahr eine Million Euro Reingewinn zu erwirtschaften – und das mit Hilfe eines erfahrenen Mentors. Los geht´s in der Episode 665.

Heute gibt es das 11. Update dieser einjährigen Mini-Serie von meinem Business-Experiment. Ich habe jetzt noch ca. 3 Wochen Zeit, das Ziel mit Hilfe meines Mentors zu erreichen. Schaffe ich das?! Wir werden sehen… 😉

Heute mit einem ganz besonderen Überraschungsgast!

Dubai ist eine Metropole, die niemals schläft. Aber, was für die Stadt ok ist, ist noch lange nicht gut für den Menschen.

Enida & ich tun uns seit unserer Ankunft in Dubai recht schwer, geruhsamen Schlaf zu finden. Nicht, dass uns irgendwas belastet (zumindest nichts, was uns bewusst ist), aber wir beide können aktuell nur jeden 2. oder 3. Tag richtig schlafen.

 

Vor ein paar Tagen bin ich Nachts gegen 03:30 Uhr dann leise aufgestanden, um Enida mit meinem Herumwälzen nicht zu wecken, da sie gerade mal etwas weggedöst war.

Ich habe mir eine heiße Milch mit Honig gemacht (ich weiß noch von meiner Mutti und meiner Oma, dass sie das immer gemacht haben, wenn sie nicht schlafen konnten), mir das aktuelle Buch “Dem Mut ist keine Gefahr gewachsen” (Spiegel Bestseller!), von Rüdiger Nehberg, geschnappt und mich auf´s Sofa im Wohnzimmer unserer Hotel-Suite gelegt.

Schlaflos mit heißer Milch & Honig – und einem ganz besonderen Buch… von Rüdiger Nehberg

Bei gedämmten Licht und mit meiner heißen Milch mit Honig, habe ich mich mal wieder Rüdigers Abenteuern hingegeben und bin regelrecht darin versunken. Gänsehaut, Atemstocken, Freudentränen… das alles bekommt man bei seinen Geschichten. Leider kann er sie nicht mehr selber erzählen…

Aber… natürlich hat das mit dem “leichter Einschlafen” mit dem Buch nicht geklappt, weil die Geschichten zu spannend waren. Hätte ich mir vorher eigentlich denken können… ich Dummerchen 😉 Aber es war trotzdem total schön. Mittlerweile war es schon nach 5 Uhr und durch sanfte, aber kräftige Lautsprecher rief der Muezzin zum morgendlichen Gebet der Muslime auf.

Auf einmal sprangen meine Gedanken wie eine Flipperkugel hin und her – nur schneller 😉 Vom Muezzin dachte ich wieder an Rüdigers Geschichten, wie sehr er mir fehlt und wie gerne ich ihn noch mal im Interview hätte… Annette. Bähm! Ein Gedanke wie ein Blitz. Was wäre, wenn ich Annette überzeugen könnte, zu mir ins Interview zu kommen? Ein bisschen über die Vergangenheit reden, aber auch über die Zukunft…

Gesagt, getan. Ich schrieb Annettes Sohn, Roman, mit welchem ich öfter in Kontakt bin, eine WhatsApp und erzählte ihm von meiner Idee. Lange Rede, kurzer Sinn: es war keinerlei Überzeugungsarbeit notwendig, und einen Tag später haben Annette und ich dieses absolut Business-untypische Interview aufgenommen.

Annette Nehberg-Weber als Überraschungsgast in meinem Podcast.

Wir sprachen über so viele Dinge. Auch sehr private, z.B. wie Rüdiger und Annette damals zusammen gekommen sind. Natürlich auch über Rüdiger, über vergangene und aktive Projekte, und wie Annette sie mit ihren Augen wahrgenommen hat und welche Emotionen es in ihr ausgelöst hatte. Egal, ob es um das Hauptthema, den grausamen Brauch der weiblichen Genitalverstümmelung geht. Dort hat Rüdiger´s und Annettes Organisation TARGET e.V. die größtmöglichen Ziele erreicht und es geschafft, in Zusammenarbeit mit dem Islam, diesen unmenschlichen Brauch zur Sünde erklären zu lassen. Und wenn die höchsten Geistlichen des Islams etwas ganz offiziell zur Sünde erklären und das auch schriftlich in einem Gutachten offiziell niederschreiben, dann hat es für die Muslime eine größere Bedeutung, als wenn die UNO oder sonst wer irgendwas vorschreibt…

Aber es ging auch um die Indianer in Südamerika, und warum wir schon aus purem Egoismus dafür sorgen sollten, dass sie weiter in ihren Stammesgebieten leben dürfen und geschützt werden. Denn solange es die Indianer gibt, solange wird es den Regenwald geben – die Lunge unserer Erde. Wenn wir es nicht schaffen, dieses für uns überlebenswichtige Naturparadies zu erhalten, dann brauchen wir uns auch keine Gedanken mehr um Klima-Erwärmung oder Umweltverschmutzung machen. Denn wenn wir zulassen würden, dass diese Waldgebiete abgeholzt werden, würden wir alle schon an Sauerstoffmangel “erstickt” sein, bevor sich die Erde auch nur einen Grad weiter erwärmt… Fazit: Regenwaldschutz ist reiner Selbsterhaltungstrieb und purer (guter) Egoismus 🙂

Natürlich haben wir auch über TARGET gesprochen, wie deren Förderer die Projekte unterstützen und wie jeder von uns seinen Beitrag zur Unterstützung leisten kann.

Enida & ich sind persönlich schon seit ca. 20 Jahren Förder-Mitglieder bei TARGET und unterstützen Rüdiger & Annette aus ganzem Herzen und mit voller Überzeugung.

Denn eins ist klar: Wenn ein Hamburger Vorstadt-Bäcker und eine Arzthelferin aus Deutschland ganze Völker retten können und jahrtausendealte, menschenverachtende Bräuche abschaffen können, dann sollte wirklich jeder verstehen, dass “Niemand zu gering ist, um in der Welt etwas verändern zu können.” (Rüdiger Nehberg)

Für mich war es ein wunderschöner Abschluss meines “Solos” zum Jahresende.

Magst Du mir eine Freude bereiten?!

Du könntest mir eine riesige Freude bereiten, wenn Du Rüdiger & Annette´s TARGET auf Instagram & Facebook ein “Like” hinterlässt. Das kostet Dich nur ein paar Sekunden, aber für deren Arbeit bewirkt es richtig viel!

 

Wenn Du mehr tun willst, dann lade ich Dich natürlich auch herzlich dazu ein, etwas Geld zu spenden oder, so wie wir es auch sind, ein richtiges Förder-Mitglied zu werden. Das kannst Du auch schon für z.B. nur 5,- pro Monat werden. Ein Betrag, den Du auf´s Jahr gerechnet sicherlich nicht spürst, der aber auch hier wieder, in der Masse, viel bewirken kann.

Ich sage ein herzliches Dankeschön und freue mich, wenn ich Dir ein bisschen von meinem Feuer abgeben und in Dir dadurch einen Funken pflanzen konnte.

Herzliche Grüße aus dem sonnigen – und schlaflosen – Dubai,

Tom

PS: Das ist übrigens das Buch, mit welchem ich versucht habe einzuschlafen:

Und hier kannst Du Kontakt zu Annette und dem Team aufnehmen:

TARGET-Nehberg.de

Facebook: www.facebook.com/TargetRuedigerNehberg

Instagram: www.instagram.com/target.ev

Online spenden:
https://www.target-nehberg.de/spenden

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Mehr Freiheit, mehr Geld und mehr Spaß mit DEINEM eigenen Podcast. Erfahre jetzt, warum es auch für Dich Sinn macht, Deinen eigenen Podcast zu starten.
Jetzt hier zum kostenlosen Podcast-Workshop anmelden: http://Podcastkurs.com
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
So fing alles an. Hier geht´s zur allerersten Episode von TomsTalkTime.com – DER Erfolgspodcast. Und ja, der Qualitätsunterschied sollte zu hören sein. Aber hey, dass war 2012… 🙂

001 – Willst Du mehr Erfolg im Leben?

2 Kommentare

  1. Bernd Brot

    Hallo Tom,
    vielen Dank für die Folge. Ich wurde durch dich bei deiner letzten Vorstellung von Rüdiger auf ihn aufmerksam und habe sein letztes Buch gelesen. Sein Lebensweg hat mich als “Büroarbeiter” zutiefst beeindruckt. Zeitweise musste ich das Buch beim Lesen weglegen.
    Wie von dir in der letzten Folge gewünscht, habe ich an Target gespendet. Vor kurzem wurde mir der zweite Jahresbrief zugesendet.
    Danke für die Empfehlung und danke, dass es solche Initiativen gibt.

    Zeitgleich hatte der Podcast “Jakobs Weg” mit “Das Monster in mir” mit Faduma Korn einen Bericht einer Betroffenen. Es gefriert einem das Blut bei ihren Ausführungen. Ich habe selbst zwei Töchter. Was wäre, wenn meine Umgebung durch Staat, Kirche oder Familie ähnliches fordern würde?

    Antworten
    • Tom Kaules

      Hallo Bernd,

      danke für Deinen Kommentar, Deine lieben Worte und, ganz besonders, für Deine Taten. Ich wirklich sehr froh und dankbar um jede Unterstützung, womit wir die Welt ein kleines bisschen besser machen können.

      Weißt Du, jedes Mal, wenn wir neue Förderer für TARGET gewinnen konnten ist folgendes passiert. Als wir Rüdiger das nächste mal trafen, hatte er dieses Leuchten in seinen Augen und hat uns freudestrahlend in den Arm genommen. Meist mit Worten wie: “Ihr seid die Besten. Wir haben schon wieder ein paar neue Förderer über Euch bekommen.” Und dabei war es egal, ob es eine Person war oder gleich mehrere. Ob jemand 5,- gespendet hat oder 500,- Er hat sich über alles und jeden immer unheimlich herzlich gefreut. Und ich bin mir sicher, dass er auch jetzt oben im Himmel sitzt, mit seiner Faust auf sein Herz schlägt und sich über Deine Unterstützung freut. Danke dafür!

      Sonnige Grüße aus Dubai und eine fröhliche Weihnachtszeit,
      Tom

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Insider Secrets


×